Gender

Programmauszug aus dem Kirchentagsprogramm des 37. Dt. Ev. Kirchentages in Dortmund, zusammengestellt von der LAG Christ*innen von Bündnis 90/Die Grünen NRW

Donnerstag, 20. Juni 2019

Podium

11.00-13.00 Respekt!

Geschlechterverhältnisse im Diskurs

  • Sexismus anprangern: Befreiung, Viktimisierung oder was?
    Kristina Marlen, Sexarbeiterin, Physio- und Körpertherapeutin, Berlin
    Dr. Barbara Kuchler, Soziologin, Bielefeld
  • #MeToo: Sensibilisierungsübung oder Empörungsblase?
    Prof. Dr. Bernhard Pörksen, Medienwissenschaftler, Tübingen
    Serdar Somuncu, Kabarettist und Regisseur, Neuss
    Anne Wizorek, Beraterin Digitale Strategien, Feministin, Initiatorin #aufschrei, Berlin
  • Sexismus in der Kirche überwinden
    Kirsten Fehrs, Bischöfin, Hamburg

Moderation: Ruth Heß, Ev. Zentrum Frauen und Männer, Hannover; Martin Rosowski, Ev. Zentrum Frauen und Männer, Hannover

Theater: Ohne Alles, Krefeld

Zelt 13, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West (634 | E3)

 

Freitag, 21. Juni 2019

11.00-13.00 Das ist jetzt aber nicht politisch korrekt!

Streit um Tugendterror, Gendersprech un co.

  • Political Correctness – Was heißt das eigentlich?
    Dr. Marc Erdl, Wirtschaftswissenschaftler und Germanist, Köln
  • Gendern – ja, nein, vielleicht?
    Dr. Dr. Rainer Erlinger, Publizist und Autor, Berlin
    Prof. Dr. Bettina Hannover, Psychologin Freie Universität Berlin
    Hannah Lühmann, Redakteurin WeltN24, Berlin
    Reinhard Mawick, Chefredakteur Zeitzeichen, Berlin
  • Wie wollen wir politisch miteinander streiten?
    Dr. Daniel-Pascal Zorn, Philosoph, Hamburg

Moderation: Ruth Heß, Theologin, Hannover
Anwalt des Publikums: Martin Rosowski, Hannover

M Zelt 13, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West (634 | E3)

 

Spaziergang

14.00-16.30 Kultureller Stadtrundgang zu Vorurteilen

Roter Faden Migration, Integration, Anerkennung

Sabrina Beckmann, Bildungsreferentin, Dortmund

Canan Demirkol, Geflüchtetenberaterin, Dortmund

Startpunkt: Friedenssäule, Friedensplatz, Innenstadt-West (136 | b2)

 

Podium

15.00-17.30 Vertrauen und Verletzlichkeit

Gesellschaftliche Erfahrungen und feministisch-theologische Reflexionen

  • Interviews
    Lamya Kaddor, Religionspädagogin, Islamwissenschaftlerin und Publizistin, Duisburg
    Esther Mujawayo-Keiner, Soziologin und Traumatherapeutin, Düsseldorf
  • Exegetische Impulse: Vertrauen und Glaube in den Schriften der Religionen
    Prof. Dr. Michaela Geiger, ev. Theologin, Wuppertal
    Prof. Dr. Muna Tatari, islamische Theologin, Paderborn
    Natalia Verzhbovska, Rabbinerin, Köln
  • Podium mit den Vortragenden

Moderation: Prof. Dr. Claudia Janssen, ev. Theologin, Wuppertal; Dr. Heike Springhart, ev. Theologin, Pforzheim

Anwältin des Publikums: Irene Diller, Oberhausen
Musik: Andy Lang and Friends, Gefrees

DASA – Arbeitswelt Ausstellung, EG, Stahlhalle, Friedrich-Henkel-Weg 1-25, Innenstadt-(164 | E1)

 

Podium

15.00-18.00 …eins aufs Maul?

Wenn Männer* über Gewalt reden

  • Wie Männer* Gewalt erleben und damit umgehen
    Roland Hertel, Vorsitzender Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit, Landau
    Sven Leimkühler, Jungs e. V., Duisburg
    Björn Süfke, Männertherapeut, Bielefeld
    Gaby Tupper, Housewife, Showgirl und Christ*in, Berlin
    Tami Weissenberg, Autor, Gera
  • Mediale Inszenierung von Gewalt und Männlichkeit
  • Opfererfahrung und Heilwerden – theologisch-ethische Einordnung
    Prof. Dr. Martin Fischer, Theologe, Kirchliche Pädagogische Hochschule, Wien-Krems/Österreich

Moderation: Thomas Altgeld, Geschäftsführer Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen, Hannover
Kabarett: Klaus Kreischer, Kaufmann, Mime und Clown, Berlin

Zelt 13, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West (634 | E3)

 

Samstag, 22. Juni 2019

Podium

11.00-13.00Geschlecht Macht Politik

Wie Migrations- und Genderdebatten verquickt werden

Roter Faden Migration, Integration, Anerkennung

  • Interaktiver Einstieg mit dem Publikum: Kritische Blicke auf Diskriminierungsfallen
    Prof. Dr. Heike Radvan, Erziehungswissenschaftlerin Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
  • Verflechtungen von Rassismus und Sexismus. Perspektiven für Bildung und Erziehung in der Migrationsgesellschaft: Prof. Dr. Astrid Messerschmidt, Erziehungswissenschaftlerin, Bergische Universität Wuppertal
  • Geschlechterrollen und Migrationskulturen
    Burak Yilmaz, HeRoes Duisburg
  • Interview. Rassismus und Gender-Kritik bei Christ*innen
    Dr. Liane Bednarz, Publizistin und Juristin, Hamburg
  • Interview. Potentialentfaltung statt Schublade
    Fatima Caliskan, Künstlerin, Aktivistin und Leiterin Institut für Gegenwartsfiktion, Duisburg
  • Podium mit den Vortragenden

Moderation: Sounia Siahi, Journalistin, Düsseldorf
Anwältinnen des Publikums:
Dr. Antje Buche, Hannover
Dr. Ulrike Haerendel, Tutzing

Musik: Joselo Schuap, Posadas/Argentinien

Zelt 13, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West

 

Hauptpodium

15.00-17.30Wie übernimmt Deutschland Verantwortung?

Schutz von Frauen und Kindern

  • Heiko Maas MdB, Bundesaußenminister, Berlin
  • Sr. Dr. Dr. Teresa Forcades i Vila, Benediktinerin, Ärztin und Feministische Theologin, Montserrat/Spanien
  • Dr. Denis Mukwege, Arzt und Friedensnobelpreisträger, Bukavu/Demokratische Republik Kongo

Moderation: Dr. Elisabeth von Thadden, Journalistin, Hamburg
Anwältin und Anwalt des Publikums:
Angela Krug, Bonn
Jürgen Reichel, Würzburg

Musik: Maybebop, Hannover

Westfalenhalle, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West (634 | E3)

 

Workshop

16.30-18.00Vom Umgang mit Stammtischparolen

Sabrina Beckmann, Bildungsreferentin, Dortmund

Iris Müller, Bildungsreferentin, Dortmund

Workshophaus: Mallinckrodt-Gymnasium, 2. OG, 220, Südrandweg 2-4, Innenstadt-West (656 | b2)

Kirchentags-Stadtplan: 656 | B2

 

Planspiel

16.30-18.00Missverständnis oder Missbrauch?

Machtverhältnisse in Zeiten von #MeToo

Die Gleichstellungsbeauftragte eines städtischen Technikmuseums schlägt Alarm: Bei ihr sind mehrere Beschwerden über das Verhalten eines Kollegen eingegangen. In einer Krisensitzung wird überlegt, wie auf die Vorwürfe reagiert werden soll.

Leitung: Planpolitik, Berlin

Kongresszentrum, 1. OG, Saal 17, Bereich Westfalenhallen, Innenstadt-West (634 | E3)

 

…die vollständigen Programmhefteinträge finden sich unter www.kirchentag.de/programm oder in der Kirchentags-App

zusammengestellt von Kerstin Feldhoff, Beisitzerin im Vorstand des KV Dortmund. Übertragen von Stephan Orth LAG Christ*innen NRW